Scheinkorrelation


Scheinkorrelationen sind zwei oder mehrere dynamische  Zustände, die dem Anschein nach in einem Ursache-Wirkungszusammenhang stehen, dies aber nicht sind. Scheinkorrelationen können auf Zufall oder durch einen indirekten Zusammenhang beruhen. Ein indirekter Zusammenhang ist zum Beispiel in der Scheinkorrelation Körpergröße und Wortschatz zu sehen. Dabei zeigt statistisch, dass je größer ein Mensch ist, desto größer ist der Wortschatz, den er besitzt. Dass dies nur stimmt, weil Kinder einen geringeren Wortschatz besitzen und kleiner sind als Erwachsene, ist in diesem Beispiel natürlich klar. Aber es zeigt auch wie wichtig es ist vernünftige Forschung mit vernünftiger Statistik zu betreiben. Das fängt schon an mit der Grundgesamtheit. Hier ist es wichtig Menschen nicht nur nach einer Variable wie hier der Größe zu trennen, sondern auch nach Alter. Bei anderen Studien ist es vllt. wichtig nach Geschlecht zu trennen oder nach Einkommen, Herkunft, Bildungsstand, Augenfarbe, etc.. Bzw. als Leser einer solchen Studie, sollte man wissen, nach welchen Variablen die Gruppen eingeteilt wurden. Studien, die nur nach einem Zusammenhang suchen, sind oft nicht seriös oder wissenschaftliche zumindest fragwürdig. Das heißt nicht, dass auch seriöse Wissenschaft auf Scheinkorrelationen hereinfallen kann. Es ist nämlich unmöglich alle Variablen zu untersuchen, denn dann müsste man jedes einzelne Individuum betrachten. Dadurch wäre aber wiederum eine statistische Aussage nur noch sehr schwer zu treffen, da die Grundgesamtheit zu klein ist und der Zufall einen zu großen Einfluss hat.

Einen solchen Zufall, der aber nicht Aufgrund von Trennung der Gruppen nach variablen entstanden ist, ist hier nachzulesen:

http://www.gmx.net/themen/wissen/mensch/429207y-studie-walisischem-rugby-sieg-papst-tod

Es wurde nämlich festgestellt, dass die walisischen Rugbyspieler Schuld an den toden der Päbste haben.

Auch das Thema Scheinkorrelationen sollte meiner Meinung nach in einer statistischen Grundausbildung in der Schule gelehrt werden.

 

Weitere Informationen:

https://naturundwirtschaft.wordpress.com/2012/01/11/und-darum-statistik/

https://naturundwirtschaft.wordpress.com/2011/11/24/statistik/

 

Eigene Meinung

Advertisements

Über naturundwirtschaft

Religiöse Einstellung: Atheist; Politische Einstellung: Rechtsliberal; Philosophische Einstellung: Naturalist und Skeptiker; Beruf: Kampagnenmanager; Ausbildung: Wirtschaftsingenieur (M.Sc.) Interessen: Evolutionsbiologie, Sport, Empirische Wissenschaften (allgemein), ESports, Romane schreiben

Veröffentlicht am April 20, 2012 in Naturwissenschaft, Sonstiges, Wirtschaft und mit , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: