Nach der Wut die Trauer zu „Ich habe es euch doch gesagt“


Wie der geneigte Blogleser mittlerweile wissen sollte, bin ich positiv gegenüber der grünen Gentechnik eingestellt. Das heißt nicht, dass ich die Probleme wie das unfaire Patentverfahren oder die Produktion von möglichen giftigen Proteinen durch die neu eingepflanzten Gene nicht sehe. Das Patentverfahren hat aber wenig mit der Technologie selber zu tun und die möglichen Gifte lassen sich viel besser Kontrollieren als z.B. in der Züchtung, da gezielt die Gene verändert und die Endprodukt getestet werden können. Ist ja nicht so, dass man ein wenig im Genom einer Pflanze rumschnibbelt und diese gleich großflächig aussäht, ohne zu testen. Wenn ich überhaupt ein Problem sehe, dann das die Biodiversität (Verschiedenheit) ein wenig verloren gehen kann. Vielleicht kann ich ja die Angst vor der Gentechnologie durch eine neu veröffentlichte Studie verringern:

Heute veröffentlichte nämlich die Uni Würzburg die Ergebnisse einer Studie bei der Bienenlarven mit gentechnisch veränderten Pollen in ihrer Nahrung gefüttert wurden. Und wer hätte es gedacht (Ich!): Sie zeigten keine Unterschiede zu den mit „normalen“ Maispollen gefütterten  Larven. Bei der gentechnisch veränderten Maissorte handelte es sich um MON810 (wie man schon am Namen erkennen kann, handelt es sich hierbei um eine Sorte von Monsato). Dabei produziert die Pflanze Proteine (Bt-Toxin), die giftig für den Maiszünsler (Schmetterling) sind, der als Schädling betrachtet wird. Diese Proteine scheinen keinen Einfluss auf die Larven der Bienen zu haben.1

MON810 wurde 2009 verboten, weil angeblich Studien aus Luxemburg und dem Bundesamts für Naturschutz Risiken für Schmetterlinge; Marienkäfer und Wasserorganismen sahen. 2 3 Ich selber habe nur eine Studie mit Ratten gefunden, bei der es angeblich zu Immunreaktionen (das kann alles heißen, vermutlich eine allergische Reaktion) gekommen ist, die MON810 einen negativen Effekt zuschreibt.4 Eine andere Studie mit Milchkühen zeigen dann wieder die Unbedenklichkeit.5

Naja, ich hoffe ja, dass durch die neue Studie mit den Bienenlarven ein wenig die Angst vor genveränderten Nahrungsmittel verschwindet. Wobei ich schon jetzt die Verschwörungshypothesen von den Gentechnikgegnern vor meinem geistigen Auge sehe, dass die Studie doch so wie so von Monsato gekauft ist. Ist halt scheiße, wenn etwas nicht in sein Weltbild passt und die selektive Wahrnehmung die Objektivität verdeckt.

 

Quellen:

1. http://www.presse.uni-wuerzburg.de/pressemitteilungen/single/artikel/transgener/
(abgerufen am 31.01.2012)

2. http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,618850,00.html
(abgerufen am 31.01.2012)

3. http://www.geo.de/GEO/natur/60364.html
(abgerufen am 31.01.2012)
4. Immunotoxicological studies of genetically modified rice expressing PHA-E lectin or Bt toxin in Wistar rats; Kroghsbo et al. 2008, Elsevir

5. http://portal.mytum.de/pressestelle/pressemitteilungen/news_article.2009-03-24.9649135851
(abgerufen am 31.01.2012)

 

Mit Quellenbeleg

Eigene Meinung

 

PS:
Bitte schafft euch die Studie von Kroghsbo nicht an. Zumindest nicht von Elsevir. Warum? Das könnt ihr hier lesen:
http://www.scienceblogs.de/mathlog/2012/01/wissenschaftler-aller-lander-vereinigt-euch.php

Advertisements

Über naturundwirtschaft

Religiöse Einstellung: Atheist; Politische Einstellung: Rechtsliberal; Philosophische Einstellung: Naturalist und Skeptiker; Beruf: Kampagnenmanager; Ausbildung: Wirtschaftsingenieur (M.Sc.) Interessen: Evolutionsbiologie, Sport, Empirische Wissenschaften (allgemein), ESports, Romane schreiben

Veröffentlicht am Januar 31, 2012 in Naturwissenschaft, Pseudowissenschaften und mit , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Gefaellt mir, dass hier oft gepostet wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: