1000 Jahre Verbannung auf den Mond


Endlich schreibe ich mal etwas über Verschwörungstheorien (Vt). Wobei Verschwörungstheorie eigentlich ein blöder Begriff ist, da sie nicht wirklich etwas mit einer wissenschaftlichen Theorie etwas zu tun haben. Denn eine wissenschaftliche Theorie ist eine bestätigte Hypothese, die noch nicht wiederlegt ist. Klingt komisch? Nein, eine Theorie beschreibt einen Vorgang in der Natur. Diese muss durch Fakten bestätigt sein.¹ Dies heißt aber nicht, dass die Theorie für alle Zeiten allgemeingültig sein muss. So beschreibt z.B. die klassische Newtonsche Mechanik wunderbar Phänomene wie z.B. das Moment oder das Fallen eines Apfels auf die Erde. Sie ist aber trotzdem wiederlegt worden und zwar durch die Quanten- und Relativitätstheorie. Jedoch sind die Quanten- und Masseeffekte so gering in unserer „mittelgroßen“ Welt, dass die Theorien von Newton sehr gut funktionieren und Ingenieure weltweit von diesen gebrauch machen, wenn sie ihre Geräte und Objekte bauen. Sie ist also bestätigt worden durch Experimente (Apfel fällt zur Erde) und dann durch Quanten- und Relativitätstheorie soweit wiederlegt worden, dass sie ihre Allgemeingültigkeit verlor.

Deswegen nenne ich Vts nur Verschwörungshypothesen. Denn mehr sind sie nicht. Es sind fast imme Ideen, die nicht durch Fakten, sondern durch Glauben und Halbwissen gestützt werden. Darunter fallen z.B. 9/11, Area 51, Haarp oder auch die Mondverschwörung. Hierzu habe ich ein wunderbares Video im Netz gefunden, dass hoffentlich jeden davon überzeugt, dass der Mesnch wirklich schonmal auf dem Mond war. Oder zumindest etwas skeptischer auf Verschwörungshypothetiker reagieren.

Des weiteren beschreibt das Video auch schön einfache physikalische Konzepte, d.h. man kann sogar noch was lernen.

Quellen:

1. http://www.kai-arzheimer.com/Lehre-ESF/Kurs/Wissenschaftstheorie-1/Grundbegriffe.html

Advertisements

Über naturundwirtschaft

Religiöse Einstellung: Atheist; Politische Einstellung: Rechtsliberal; Philosophische Einstellung: Naturalist und Skeptiker; Beruf: Kampagnenmanager; Ausbildung: Wirtschaftsingenieur (M.Sc.) Interessen: Evolutionsbiologie, Sport, Empirische Wissenschaften (allgemein), ESports, Romane schreiben

Veröffentlicht am Dezember 16, 2011, in Naturwissenschaft, Pseudowissenschaften. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: